Yoga Studio im Bahnhof

 

                                                                                                   

Kurse      

Alle Kurse auf dem Stundenplan sind offene Kurse. Das heißt  Sie kommen immer dann, wenn es Ihre Zeit erlaubt und Sie sich auch danach fühlen. Nicht jeder Tag ist wie der andere. Sie entscheiden ob ein Kurs am Vormittag oder am Abend heute besser für Sie ist.  

Sie können aus allen Kursen den oder die richtigen Kurse für sich ganz persönlich aussuchen und zusammenstellen.

Natürlich gibt es auch Kurse für  "Feste Gruppen".  Bei den "Festen Gruppen" haben sich Gruppen von Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen einer Firma entschieden gemeinsam zu üben. Sollten Sie auch Interesse haben eine eigene Gruppe zu gründen, dann sprechen Sie mich einfach an.

 

Mo

 

 10:00 - 11:30 

Grundstufe

 

17:45 - 19:00

meditativer Entspannungskurs

mit Marcel

Pause bis 12.August

19:30 - 20:45 

Yoga Flow

Di

 

 10:00 - 11:15 

meditativer Entspannungskurs

mit Marcel

Pause bis 12. August

 18:00 - 19:00

Progressive Muskelentspannung mit Marcel

Kurs mit 10 festen Folgeterminen

alle Termine und Informationen finden Sie bei Marcel Reiter

 

 19:15 - 20:45 

Grundstufe Plus

Mi

 

 

08:00 - 09:00 

Early Bird - Wake Up Yoga 

  

 10:00 - 11:15

WiM - Weniger ist Mehr

 

 19:00  - 20:30 

Mittelstufe / YIN Yoga*

Do

 

 

17:00 - 18:00 

Autogenes Training mit Marcel

Kurs mit 10 festen Folgeterminen

alle Termine und Informationen finden Sie bei Marcel Reiter

 

 20:00 - 21:15 

Mittelstufe soft

Fr

 

 

08:00 - 09:00 

Early Bird - Wake Up Yoga

 

 10:00 - 11:30 

Rücken Yoga

 

 

 19:00 - 20:30 

YIN Yoga

* Mittwochabend: im Wechsel an ungeraden Tagen Mittelstufe und an geraden Tagen YIN Yoga.

 

meditativer Entspannungskurs: der Kurs hat das Ziel Körper und Geist zur Ruhe zu bringen. Durch angeleitete Entspannungsverfahren kommen Sie zur inneren Ruhe  und finden Ihre Gelassenheit. Elemente aus Achtsamkeitstraining, Aktivierung der Chakren sowie kultivieren der Stille sind der meditative Teil und für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

...

Early Bird - Wake Up Yoga: "The early bird chatches the worm" Sonnengrüße und mehr um den Tag mit Licht und Freude zu beginnen. Dieser Kurs ist für alle Teilnehmer mit Grundkenntnissen im Yoga geeignet.

...

Grundstufe: dieser Kurs ist für Teilnehmer geeignet, die noch keine oder sehr wenig Yogaerfahrung haben. Der Grundkurs ist eine systematische, gründliche Einführung ins Hatha Yoga (Hatha Yoga ist der körperorientierte Teil des Yoga). Wir üben die wichtigsten Yogastellungen (Asanas), energetisierende Atemübungen (Pranayama) und Tiefenentspannung.

...

Grundstufe Plus: in diesem Kurs vertiefen wir das Erlernte aus der Grundstufe. Neben den klassischen Yogaübungen (Asanas) praktizieren wir den Sonnengruß mit einfachen aber schönen Varianten. Angenehme Atemübungen (Pranayama) und Tiefenentspannung zu Beginn und Ende einer Stunde sind natürlich auch Bestandteile in diesem Kurs. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich zu diesem Kurs eingeladen.

...

Mittelstufe soft: ruhige und sanfte Vertiefung und Verfeinerung der Asanas mit Konzentration auf körperliche sowie geistige Wirkungen des Yoga. Wir üben den Sonnengruß, die 12 Grundstellungen (Asanas) der Yoga Vidya Reihe sowie verschiedene Atemübungen (Pranayama) sowie eine Abfolge von fließenden Yogaübungen (flow). Den Teilnehmern empfehle ich Kenntnisse meiner Grundstufe.

 ...

Mittelstufe: eine etwas fordernde Stunde für alle die Freude an Bewegung und Ausprobieren haben. Wir üben variantenreiche Asanas und fließende Abfolgen (Flows). Natürlich kommen Atemübungen (Pranayama) und Entspannungsübungen nicht zu kurz.

...

YOGA Flow: eine fließende Abfolge von Asanas, ähnlich dem Sonnengruß, mit zahlreichen Varianten. Wer sich gerne bewegt wird seine Freude bei diesem Kurs haben. Geübt werden in diesem Kurs auch Asanas mit einem etwas höherem Schwierigkeitsgrad. Jeder geht immer nur soweit wie es für ihn selbst angenehm ist. Den Teilnehmern empfehle ich Kenntnisse meiner Mittelstufe.

...

Rücken Yoga: sanfte Yogaübungen für den oberen und unteren Rücken, Schultern und Nacken und auch für den Beckenboden. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
                                                                          ...

YIN Yoga: ist eine meditative Annäherung an unser Innenleben mit gleichzeitigem Fokus auf die eigene Anatomie. In der YIN Yoga Praxis schaut man ganz intensiv in sich hinein, man gibt sich seinen Emotionen hin, wodurch man viel über sich selbst lernen kann. Die Asanas werden zwar in einer für den Körper relativ komfortablen Position gehalten, allerdings kann das lange Halten, in der Regel zwischen drei bis weit über 5 Minuten, durchaus für viele Yogaschüler zu einer körperlichen Herausforderung werden.

Man sollte dabei immer gut auf seinen Körper hören und nicht von Anfang an an die eigenen Grenzen gehen. Es ist eher ein sachtes Stück für Stück in die Haltung sinken. Dadruch erhöht sich im Körper die Flexibilität der Muskeln und Faszien und es können zum Teil An- und Verspannungen gelindert und sogar gelöst werden. Bei dieser ruhigen und meditativen Yoga Praxis werden so viele Hilfsmittel wie nur möglich eingesetzt, wie zum Beispiel Kissen, Bolster, Decken, Klötze und Gurte.

Es ist wichtig Achtsamkeit zu entwickeln und das "Hier und Jetzt" mehr zu spüren und sich dadurch seiner Selbst bewusster zu werden. Unser Alltag ist immer noch viel zu stark vom YANG - dem Gegenpol des YIN geprägt, also von Stress, Hektik und Druck, was uns auf Dauer krank machen kann. YIN Yoga steht also nicht in Konkurrenz zu den anderen dynamischen Yogastilen. Im Gegenteil - YIN und YANG bilden eine Einheit. YANG ist die männliche Kraft, die unseren Muskeln zugeordnet ist, die - so wie unser Alltag auch - mit viel Bewegung verbunden werden. YIN steht für die weibliche Energie, die uns zur Ruhe kommen läßt und eher mit unseren Knochen und Gelenken in Verbindung gebracht wird.

Der Fokus liegt auf den tieferen Schichten des Körpers wie Bindegewebe und Faszien. Die Ergebnisse der modernen Faszienforschung zeigen, dass Bindegewebe für unser Wohlbefinden eine wichtige Rolle spielt. Meridiane, die in den Faszien verlaufen werden durch das lange passive Dehnen harmonisiert.

Kenntnisse meiner Grundstufe sind von Vorteil aber nicht unbedingt erforderlich. Jeder Teilnehmer entscheidet selbst ob er die Stellung die vorgegebene Zeit halten will und kann, oder einfach die Stellung früher auflöst und in eine Entspannungsposition geht. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
  ...
 
WiM: Weniger ist Mehr. Dieser Kurs ist für alle geeignet die einen sehr entspannten Yogakurs erleben und erfahren möchten. Dieser Kurs ist für alle geeignet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
 
Weniger:  sind dir die angebotenen Kurse zu anstrengend, die Flows zu schnell und kompliziert. Fühlst du dich körperlich einfach nicht so weit. Dann ist WiM dein Kurs.
Mehr: finde deine innere Ruhe und - ja -  bewege deinen Körper ein wenig aber ohne dich körperlich und emotional zu überfordern. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
 
...